logo image header image
Hauptmenü
Startseite
- - - - - - -
Aktuelles
- - - - - - -
Über uns
Wanderheim
Wanderplan
- - - - - - -
Fotogalerie
Gästebuch
Humor
Kontakt
Links
Musik
Natur
Vereinsarchiv
- - - - - - -
Impressum
Datenschutzerklärung
Wanderwetter
Das Wetter heute
Das Wetter morgen
Startseite arrow Humor
Drucken E-Mail
Beitragsinhalt
Witze
Seite 2
Seite 3

 
 
Witze


 
 Ein Schnarcher liegt im Matratzenlager des Röllfelder Wanderheims neben einer hübschen jungen Dame. Sie boxt ihn mit dem Ellenbogen, er dreht sich ab und schnarcht weiter. Sie boxt ihn erneut, er dreht sich auf den Rücken und schnarcht weiter. Sie boxt ihn nochmals, er dreht sich nun zu ihr und sagt: "Sorry, ich bin jetzt zu müde!" 
   
 Ein Röllfelder Wanderer wird von einem wissensdurstigen Touristen gefragt: "Wie tief ist denn eigentlich Euer Baggersee?" Da antwortete er: "Kann nicht sehr tief sein - die Enten können noch stehen..." 
   
 Der Pfarrer schließt seine Predigt mit den Worten: "... halte der liebe Gott immer seine Hand über Euch!" Ein Röllfelder Wanderer, der den Gottesdienst besuchte, denkt mit und erwidert darauf: "Aber beim Seiltänzer muß er sie drunterhalten..." 
   
 Ein Röllfelder Fremdenführer wurde gefragt: "Wurden hier in diesem Dorf nicht auch große Persönlichkeiten geboren?" Da antwortete ein Röllfelder Wanderer, der vorüber kam: "Nee, immer nur kleine Kinder..." 
   
 Herr Weinkötz (der Vorname ist uns nicht bekannt) will seiner Frau etwas besonderes schenken - ein Paar Lederhandschuhe. Die Verkäuferin fragt: "gefüttert oder ungefüttert?" Pfiffig wie die Wanderer so sind, antwortete er: "Natürlich die gefütterten, ich weiß ja nicht, was die Dinger so zu fressen kriegen!..." 
   
 Ein Trennfurter Wanderer betrat das Atelier des Röllfelder Bildhauermeisters Detlef Miseer und schwärmte: "Meister, wie haben Sie diese herrliche Figur nur geschaffen?" "Nun, ich habe sie aus einem Marmorblock gehauen." Daraufhin fragte der Wanderer: "Und woher wußten Sie vorher, daß sie da drin war?..." 
  
 
 "In den letzten Jahren habe ich sehr regelmäßig gelebt: Um fünf aufgestanden, Kaffee getrunken, dann angefangen zu arbeiten. Halb eins gab's Mittag, danach bin ich eine halbe Stunde spazieren gegangen. Bis um fünf gearbeitet, und um neun lag ich im Bett!" Da kam ein Wanderer des Wegs und fragte: "Und weshalb haben Sie gesessen?..." 
   
 Nach einer Schiffskatastrophe saßen ein Mann und eine Frau am Strand und hielten sich versonnen bei den Händen. Er flüsterte: "Erst ein Unglück mußte geschehen, damit unser Herzenswunsch in Erfüllung gehen konnte - endlich ALLEIN zu sein!" Da kam ein Klingenberger Wanderer des Wegs.... 
   

 


 
Wer ist Online
Login





Passwort vergessen?